Badbeleuchtung

Das beste Licht für das Badezimmer ist das Tageslicht. Gerade in Räumen zur Körperpflege sorgt es für angenehmes Licht und Atmosphäre. Leider verfügt nicht jedes Badezimmer über ein Fenster. Ein behagliches Klima kann jedoch auch mit künstlichem Licht geschaffen werden.

Mit einer Allgemeinbeleuchtung, die an der Decke montiert wird, schaffen Sie Orientierung im gesamten Bad. Dafür eignen sich insbesondere Halogeneinbaustrahler, die helles, weißes Licht erzeugen. Je nach persönlichem Geschmack können LED-Einbauleuchten zusätzlich auch im Boden platziert werden.

Für die Gesichtspflege sind über oder zu beiden Seiten des Spiegels montierte Leuchten ideal. So schaffen Sie zum Schminken oder Rasieren gleichmäßiges und schattenfreies Licht. Haben Sie sich für einen Spiegelschrank entschieden, so verfügt dieser in der Regel über integrierte Spiegelleuchten. Verzichten Sie bei der Spiegelbeleuchtung auf Spots und Halogenstrahler, denn diese blenden zu sehr. Gut sind z. B. Leuchten mit Opalglas-Abdeckung.

Zusätzlich zu der Allgemein- und Spiegelbeleuchtung können Sie einzelne Lichtakzente setzen, wie z. B. Licht in der Duschkabine oder eine spezielle Leseleuchte für die Badewanne. Auch indirektes Licht, eingebaut in Schränke oder Regale, unterstreicht das Design des Bades.

Für Tageslichtbäder sind moderne Beleuchtungssysteme, die das Licht per Knopfdruck steuern, sehr komfortabel. Sie passen die Lichtverhältnisse dem Tageslichtanteil im Raum an. 

Im kleinen Badezimmer oder im Gäste-WC ist eine Spiegelbeleuchtung ausreichend. Beachten Sie bei der Raumgestaltung, dass dunkle Fliesen und Wandfarben mehr Licht schlucken als helle und freundliche Töne. In solchen Fällen könnten mehr Leuchten oder stärkere Lampen notwendig sein.

Da im Badezimmer Feuchtigkeit und Elektrizität aufeinander treffen, ist höchste Vorsicht geboten. Elektroinstallationen im Badezimmer müssen daher den Vorschriften der DIN-Norm VDE 0100-701 entsprechen.

Tipp: Energiesparlampen im Badezimmer
Energiesparlampen gibt es in verschiedenen Lichtfarben, unter anderem auch in warmem Weiß. Im Vergleich zur Glühlampe sparen Sie hiermit ca. 75% Strom.